Landesligafinale der Turnerinnen am 20.10.2018 in Lieblos

Ein perfekter Tag für die Turnerinnen des TV Lieblos

Alles richtig gemacht: Ein überlegener Tagessieg und der unerwartete Einbruch der Tabellenführerinnen beschert dem Team des TV Lieblos vor heimischer Kulisse die Meisterschaft in der Landesliga zwei und den Aufstieg in die höchste hessische Liga. Und auch die Gäste waren begeistert von den Wettkampfbedingungen und der Stimmung in der Sporthalle Lieblos. 

„Besser kann es nicht laufen“, so fassten die Trainerinnen Miriam Klug und Doreen Vanheiden die Leistungen ihrer Schützlinge am Ende zusammen. Und in der Tat waren die heimischen Turnerinnen an diesem Tag der Ligakonkurrenz der Plätze zwei bis sieben ein gutes Stück enteilt. Das Konzept, mit kontrolliertem Risiko und hoher Stabilität erfolgreich zu sein, ging sehr gut auf.

BU: Strahlende Gesichter bei den Turnerinnen des TV Lieblos: Selina Steinmetz, Elena Padrok, Jenny Getinger, Jennifer Komorek, Vanessa Böcher, Mona Ellenbrand, Thalia Kinkel und Xenia Wilhelm (v.l.) gewannen das Landesligafinale und sicherten sich so den Aufstieg in die höchste hessische Turnliga.

Gleich am ersten Gerät waren die unterschiedlichen Taktiken der Teams erkennbar. Während anderen Vereinen bei ihren Übungen mit höherem Risiko Fehler unterliefen, zeigten die Turnerinnen des TV Lieblos nicht einen Zwischenschwung oder gar Sturz. Mit 42,75 Punkten setzten sich die jungen Damen an diesem Gerät etwa 1,5 Punkte vom Rest des Feldes ab. 

An keinem Gerät ist Sicherheit so wichtig, wie am Schwebebalken. Wie an den anderen Geräten auch, traten vier Turnerinnen an und alle vier kamen in die Wertung. Jeder Absteiger führte also zu einer Reduzierung des Mannschaftsergebnisses um einen Punkt. Auch hier war der TV Lieblos mit nur einem Sturz Spitzenreiter (43,45 Punkte) und erzielte so das drittbeste Resultat am Zittergerät. 

Mit der Euphorie dieses Teilerfolges ging es dann in die separate Bodenturnhalle, in der es während des Wettkampfes der TVL-Turnerinnen gemütlich eng wurde. Erneut fanden alle Höchstschwierigkeiten der Heimmannschaft die Anerkennung der Kampfrichterinnen. Hochmotiviert setzte sich auch an diesem Gerät der TV Lieblos an die Spitze des gesamten Feldes (48,95 Punkte).  

Beim abschließenden Sprung über den Tisch haben die Turnerinnen zwei Versuch, von denen nur einer in die Wertung eingeht – der Druck ist also nur halb so hoch. Nach drei sicheren Überschlägen mit Schrauben zeigte Xenia Wilhelm zum Abschluss des Wettkampfes erstmals in einem Ligawettkampf des TV Lieblos einen Tsukahara und schraubt so das Teamergebnis auf 51,85 Punkte – erneut Tagesrekord. 

Nach zwei Ligadurchgängen lag der TV Lieblos auf Platz drei und musste beim dritten Durchgang den TV Windecken hinter sich lassen, um noch als Zweiter aufsteigen zu können. Dies war nun recht wahrscheinlich. Die Siegerehrung wartete dann aber mit einem Knaller auf: Der Tabellenführer, der beide vorangegangene Wettkämpfen gewann, wurde nur Siebter und rutschte so noch in der Gesamtwertung der Landesliga 2 auf Platz drei ab. 

Die Turnerinnen des TV Lieblos Selina Steinmetz, Elena Padrok, Jenny Getinger, Jennifer Komorek, Vanessa Böcher, Mona Ellenbrand, Thalia Kinkel und Xenia Wilhelm freuten sich nicht nur über Tagessieg und Aufstieg, sondern auch über den unverhofften Meistertitel der Landesliga 2. Sie dürfen sich nun ab 2019 in der höchsten hessischen Liga auf hochklassige Wettkämpfe freuen. 

Tageswertung und Endstand Liga TVL

Neben dem sportlichen Erfolg wurden die Organisatoren der Veranstaltung von den Gästen mit Bestnoten für die Ausrichtung des Ligafinales bedacht, bei dem von der Landesliga fünf bis zur Landesliga zwei am gesamten Wochenende insgesamt rund 250 Aktive und etwa genauso viele Zuschauer in Lieblos zu Gast waren.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Turnen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.